Claudia am 26. Mai 2022 — 3 Kommentare

Bloggen mit 80plus

Bloggen ist schon lange keine Domäne junger Menschen mehr, die tummeln sich eher auf Instagramm, Tictoc und Youtube. Unentwegte Bloggerinnen und Blogger sind eher mittleren Alters und sogenannte „junge Alte“, doch auch Hochaltrige über 80 finden Gefallen am vergleichsweise „langsamen“ Medium Blog. Hier mal eine kleine Zusammenstellung ihrer Blogs:

  • Rosadoras Kunstgarten – und ich selber mittendrin.
    Schon seit 2006 zeigt Rosadora (jetzt 80plus) ihre Fotos und Kunstprojekte. Aber man findet hier nicht nur Fotos, sondern auch Texte: sensible Beobachtungen aus Natur und Alltag, weise Einsichten, Gedichte und vieles mehr.
  • Jürgen Lieser – unausgewogen – polemisch – angreifbar.
    Über seinen Blog schreibt Jürgen (80plus): „Nein, die Welt braucht diesen Blog nicht. Zum Influencer wird es nicht reichen, dafür gibt es zu wenig Follower (sei trotzdem dabei und melde Dich unter „Blog folgen“ an). Warum ich hier im achten Lebensjahrzehnt den Blogger mache? Weil Alltag und Weltpolitik, Soziales und Persönliches, Erfreuliches und Erschreckendes, kurz: das ganze pralle Leben, bei mir ständig Fragen und Kommentare provozieren. Und weil ich nur hier ohne Schere im Kopf schreiben kann.“
  • Fotoprojekte Escara
    In ihrem Blog zeigt Esther Rammstein (80plus) aus dem Zürcher Oberland Fotos ihrer vielfältigen Projekte und Erlebnisse. Ein Projekt ist z.B. MyModernArt: Ein beliebiges Bild mittels Bild-Be-und-Verarbeitung in Modern Art verwandeln.
  • Oma’s Wörtersalat Was ich noch sagen wollte ……
    Eleonore Zorn – “Norella” (80plus) schreibt in unregelmäßigen Abständen über dies und das, über tagesaktuelle Dinge oder jahreszeitliche Gegebenheiten. Und manchmal über Dinge, die sie gerade persönlich bewegen oder ihr wichtig sind. In der Rubrik “Nachdenken über …” kommentiert sie die Welt, daneben veröffentlicht sie Rezepte und Buchrezensionen.
  • Allerlei Schelmerei – Humorvolles und Nachdenkliches
    Fred Lang (80plus), Buchautor und Fotograf, hat sein Blog gerade erst gestartet. Fred wohnt im Alten Land und nennt sein Blog einen „Versuch, den Besuchern meine oftmals skurrilen Gedanken näher zu bringen.“

Wer weitere Blogs von über 80Jährigen kennt, bitte in den Kommentaren verlinken. Die nehme ich dann in die Liste auf.

Claudia am 02. September 2021 — 3 Kommentare

Wirkt mein Impfschutz? Der Antikörpertest

Dass auch eine vollständige Impfung gegen Covid19 nicht 100%ig gegen die Ansteckung hilft, ist mittlerweile bekannt. Es gibt sogar Erkrankungen, wenn auch meist (aber nicht immer) mit einem eher milden Verlauf. Warum ist das so?

Dafür kann es verschiedene Gründe geben: Ein schwaches Immunsystem, etwa bei Krebspatienten, die eine Chemotherapie durchlaufen, Menschen mit Autoimmunkrankheiten oder ältere Menschen, deren Immunsystem nicht immer ausreichend auf Immunisierungen anspricht. In diesen Fällen werden einfach nicht genug Antikörper gebildet, um dem Virus erfolgreich zu Leibe zu rücken, wenn es eindringt.

Auf Antikörper testen

Da ich zweifellos zur Gruppe der „älteren Menschen“ zähle, möchte ich schon gerne wissen, ob meine zweimalige Impfung auch tatsächlich schützt – oder ob mein Immunsystem etwa schwächelt. Also habe ich das Angebot der Leipziger Firma Adversis Pharma angenommen, ihren neuen Antikörpertest auszuprobieren und darüber zu berichten. Es wurde ausdrücklich ein „ehrliches Feedback“ gewünscht, ein Honorar ist selbstverständlich NICHT geflossen! Weiter → (Wirkt mein Impfschutz? Der Antikörpertest)

Rosadora am 15. Juli 2021 — 1 Kommentar

JETZT GEHT ES WIEDER LOS…

wenn ich auf meinem sofa liege, formuliere ich ganze ergüsse über das alt- und älterwerden, und wenn ich an meinem mac sitze und sie aufzeichnen will, lassen sie sich nicht mehr sehen. ich weiß nicht, wo sie sich verbergen. mein gehirn wird mir mit zunehmendem alter schleierhafter – im wahrsten sinne des wortes. und so zwinge ich heraus, was ich im geheimsten winkel meines gehirns noch herauskratzen kann.

Baumdetail

mit sechszig habe ich noch locker geschrieben über das älterwerden. aber je älter ich werde – und das ging in meiner erinnerung rasend schnell – dass ich nicht nachkommen konnte mit meinen gedanken. rasend schnell geht jetzt das älterwerden und es ist gleichermaßen eine freude, einen tag und noch einen erleben zu können, und andererseits eine große trauer darin, die dinge nicht mehr so handhaben zu können, wie es vor noch etwa zwanzig jahren gegangen ist. Weiter → (JETZT GEHT ES WIEDER LOS…)

Ältere Einträge